RSS Feed abonnieren


Die grosse Country & Westernparty pres. by Ballermann – Review

Dienstag, 11. Juni 2013 | By | Category: Reviews

„Ballermann“ und Country – das soll gehen? Zumindest meinen das die Macher von „Ballermann“ und um das zu beweisen, wurde diese Doppel-CD zusammengestellt. Zielgruppe sind „alle Cowboys, Cowgirls, Westernreiter und Pferdenarren, Schlepperfahrer auf dem Land, … die Trucker auf den Highways, … alle Line- und Squaredance-Gruppen, … Gaukler, Träumer und Musikanten – vor allem aber … Typen mit Herz“ – so steht es jedenfalls im Booklet.

Die große Country & Westernparty pres. by Ballermann

Die große Country & Westernparty pres. by Ballermann

Mit „Ballermann Country“ soll eine neue, aktive Gemeinschaft entstehen. Aber ist diese CD dafür wirklich eine Hilfe? Man setzt wieder auf die altbekannten Klischees im Zusammenhang mit Country-Musik – Cowboys, Trucker, Westernromantik, Lagerfeuer – alles schon dagewesen. Dieses Konzept hat sich schon vor über 20 Jahren nicht nachhaltig durchsetzen können.

Musikalisch liegt der Schwerpunkt wieder überwiegend beim Schlagercountry, willkürlich zusammengerührt mit einigen Klassikern und einigen Künstlern, die man überhaupt nicht mit Country Musik in Zusammenhang bringt: was DJ Ötzi mit Country zu tun hat, kann ich nicht nachvollziehen – aber immerhin ist es eine Zusammenarbeit mit den Bellamy Brothers.

Und dass die Hermes House Band zur Country Szene gehört, bezweifele ich ganz stark – trotz ihrer Version der „Country Roads“, die von der Rhythmus-Maschine regelrecht erschlagen wird– RIP.

Und Schnitte müsste für ihre Fassung von „Sweet Home Alabama“ eigentlich ein lebenslängliches Einreiseverbot für den US-Bundesstaat Alabama erhalten.

weiterlesen auf track4.de

Leave Comment