RSS Feed abonnieren


Lisbee Stainton – „Girl On An Unmade Bed“ – Review

Freitag, 1. Oktober 2010 | By | Category: Reviews

Lisbee Stainton ist eine ungewöhnliche Künstlerin: entdeckt im Internet durch ihre MySpace-Seite; spielt eine achtsaitige Gitarre, angefertigt von dem Gitarrenbauer Joe White; trat als erste Songwriterin ohne Plattenvertrag vor 30.000 Zuschauern in Londons O2 Arena auf.

Was war passiert? Der britische DJ Tom Robinson stieß zufällig auf Stainton’s MySpace-Seite und war begeistert von dem Online-Auftritt der Sängerin und ihrem Song „Red“. Er lud sie in seine Radioshow auf BBC 6 ein. Mit einem durchschlagenden Ergebnis: sowohl „Red“ als auch die zweite Single „Just Like Me“ waren wochenlang auf der Playlist von BBC Radio 2.

Lisbee-Stainton

Lisbee-Stainton

Es folgten Konzerte überall in Großbritannien und Auftritte im Vorprogramm von Joan Armatrading. Anfang des Jahres erschien dann das Debütalbum „Girl On An Unmade Bed“, das jetzt auch in Deutschland veröffentlicht wird.

Die CD wird geprägt vom Klang der achtsaitigen Gitarre, der mich an die frühen Byrds, an Roger McGuinns zwölfsaitiger Gitarre erinnert.

Ursprünglich sollte der Gitarrenbauer White auch eine zwölfsaitige Gitarre für Lisbee Stainton bauen, aber er schlug eine achtsaitige vor, die besser für kleinere Frauenhände geeignet wären.

Mit dieser Gitarre erzielt Miss Stainton einen außergewöhnlichen Klang, der teilweise an ein Dulcimer erinnert…. weiterlesen auf track4.de

www.myspace.com/lisbeestainton

www.lisbeestainton.com

Tags:

Leave Comment