RSS Feed abonnieren


Rich Kids on LSD (R.K.L.) – Greatest Hits – live in West Berlin 1988

Donnerstag, 20. Oktober 2011 | By | Category: Reviews

Eine der einflussreichsten Hardcore- bzw. Skatepunk-Bands war, ist und bleibt „R.K.L.“. Der brachiale Sound der Amerikaner dient selbst im Jahr 2011 vielen Szenebands als Inspirationsquelle.

Der wahrscheinlich letzte musikalische Meilenstein der Band liegt nun in Form des Albums „Greatest Hits – live in West Berlin 1988″ vor. Sage und schreibe 27 Songs werden hier aus den Boxen geknüppelt, wobei die ersten 22 live in der ehemals geteilten Stadt mitgeschnitten wurden. Die verbleibenden fünf Bonustracks waren bis jetzt noch unveröffentlicht und dürften besonders für Sammler interessant sein.

R.K.L

R.K.L

Musikalisch gibt es nicht viel Neues, da „R.K.L.“ sich stets treu blieb. Und auch das Cover des Albums ist mit dem altbekannten Bandlogo versehen. Irgendwie passt es zu dem Wesen der Band, dass das Original des Bildes verschwand und vom Basser Joe Raposo mühevoll mit Stift und Tusche rekonstruiert werden musste.

Dieses Werk wirkt wie eine Liebeserklärung des Labels „Destiny Records“ an „R.K.L.“. Wahrscheinlich hatten die Label-Macher als Fans und Sammler bei der Veröffentlichung zuerst eigene Interessen und dann die der Konsumenten im Visier.

Letztere werden vermutlich nur dann zugreifen, wenn sie bereits zuvor mit der Band in Berührung kamen und Gefallen an dem außergewöhnlichen (und für manche schon nach wenigen Minuten nicht mehr auszuhaltenden) „R.K.L.-Sound“ fanden, der sich mit seinen 178 RPM auch nach 23 Jahren zugegebenermaßen immer noch jugendlich-kraftvoll anhört….www.track4.de

Tags:

Leave Comment