RSS Feed abonnieren


Talco – „Mazel Tov“

Sonntag, 31. Januar 2010 | By | Category: Reviews

Wenn sich Norditaliener an osteuropäischen Harmonien versuchen und diese mit Ska und Punk vermischen, ist dies eine positive Folge der Globalisierung. Aber dass die Musik noch nie irgendwelche Grenzen kannte, sollte allseits bekannt sein und wird u.a. bei den Live-Auftritten von „Talco“ immer wieder unter Beweis gestellt. Ob die Jungs nun in Tschechien, Italien oder Deutschland auftreten, sie schaffen es stets mit den ersten Takten, ihre ungeheure Energie auf das Publikum zu übertragen.

Talco

Talco

Des Weiteren füllten sie ohne großen Promo-Aufwand selbst größere Clubs wie das Berliner SO 36 bis auf den letzten Platz.

Jetzt soll mit dem Re-Release ihres bereits vor zwei Jahren auf Mad Butcher veröffentlichten Albums „Mazel Tov“ (jiddisch für „Viel Glück!“) auf Destiny Records dafür gesorgt werden, dass „Talco“ nicht nur als reine Live-Band wahrgenommen wird, sondern ebenso ihre Tonträger von den zahlreichen Fan- und Webzines verstärkt beachtet und besprochen werden.

Die 13 Songs (plus der italienischen Version des St. Pauli-Bonustracks) erzählen Geschichten über das Leben, die Liebe und über den Fußball. Und natürlich über die Politik, wobei ich das nicht mit Bestimmtheit sagen kann, da ich meine wenigen Italienischkenntnisse vor allem dank der Servietten in italienischen Restaurants sowie dem Film „Der Pate“ (nur der erste Teil, die danach kamen, waren…ach, lassen wir das!) erlangt habe.

Die gesamte Rezension hier auf track4.de lesen

Tags:

Leave Comment