RSS Feed abonnieren


Bloodbound – „Unholy Cross“ – VÖ: 18.03.11

Mittwoch, 9. Februar 2011 | By | Category: Titel Tipp

BLOODBOUND aus Schweden können auf bereits drei Studioalben zurückblicken, von denen das erste („Nosferatu“) 2006 erschien. Demnächst wird die Truppe mit „Unholy Cross“ ihr viertes Werk veröffentlichen. Stilistisch markiert das Album nach dem eher modern-harten „Tabula Rasa“ (2009) eine Rückbesinnung auf alte Tugenden, denn „Unholy Cross“ ist von der ersten Note an vom hochmelodischen Metal geprägt, für den BLOODBOUND seit „Nosferatu“ stehen.

Bloodbound - "Unholy Cross"

Bloodbound - "Unholy Cross"

Gleich der hymnische Opener „Moria“ reißt mit und lässt nicht wieder los. Hier ist auch erstmals der neue Sänger Patrik „Pata“ Johansson, der letztes Jahr zur Band stieß, in Aktion zu bewundern. Sein Organ ist einfach prädestiniert für diese Art von Musik und verleiht „Unholy Cross“ zusätzliche Tiefe.

So werden Songs wie die emotionale Halbballade „Brothers Of War“ (vielleicht die schönste dieser Art seit Hammerfall´sGlory To The Brave“) und das starke „The Ones We Left Behind“, aber auch Up-Tempo-Song Marke „In The Dead Of Night“ zu herausragenden Kompositionen eines durchgängig auf Höchstniveau operierenden Albums.

Unholy Cross“ ist sicher auch produktionstechnisch das bisher hochwertigste BLOODBOUND-Werk, hat doch Jonas Kjellgren (Sonic Syndicate, Scar Symmetry) die Finger an den Reglern gehabt.
http://www.myspace.com/bloodboundonline

Quelle: Soulfood Music

Tags:

Leave Comment