RSS Feed abonnieren


Franziska? Nein, Nur Franz: Berlins tolle neue Stimme

Freitag, 15. April 2011 | By | Category: Titel Tipp

Freut Euch auf eine wunderbare Veröffentlichung aus deutschen Landen: NUR FRANZ

Franziska-Maria Apprich ist eine junge Filmemacherin und Musikerin, die zwischen London, New York und Berlin pendelt. Eigentlich hätte sie ein Junge werden sollen; doch aus dem Fritz oder Franz wurde dann doch eine Franziska. Ihre Kindheit bestand darin, Rad zu fahren, die Freunde ihres Bruders zu verkloppen und sich als Messdienerin zu blamieren.

Nur Franz

Nur Franz

Den größten Teil ihrer Schulzeit besuchte sie eine katholische Mädchenschule, die von anderen Schülern auch gerne ‚Nonnenbunker‘ genannt wurde. Nach dem Abitur ging es mit einem Musikstudium in London weiter. Ihre Eltern flehten sie an Lehrerin zu werden, mit einer guten Pension und Privatversicherung: „Bitte Franziska!“ Seitdem hört sie ihren eigentlichen Vornamen nur noch sehr ungern…

Während ihres Studiums lernte sie die Egozentrik und Selbstüberschätzung ihrer Kommilitonen kennen. Hier wollte jeder außergewöhnlich und kompliziert sein und natürlich jeden Abend besoffen. Nur Franz passte nicht dazu. Nach der Performance School folgte ein Toningenieur-Studiengang, wo ihr Talent für Musikvideos entdeckt wurde. Sie gewann prompt Awards auf internationalen Kurzfilmfestivals und ein weiteres Stipendium als Film-Doktorandin in Irland. Ihre Filmideen wurden professionell umgesetzt, und so begann sie sich für das Schreiben von Drehbüchern zu begeistern.

Neben ihrer Musik arbeitete „Nur Franz“ an ihrer Doktorarbeit und unterrichtete Film an der Universität in London. 2007 wurde sie von der Yale Universität eingeladen experimentelle Film-Musik zu schreiben. Studieren ist schön, aber irgendwann ging das Geld aus, so dass sie jeden Abend für ihr Essen einem Yale-Professor ‚Summertime‘ vorsingen musste.
„‚Summertime‘ war das einzige Lied, dessen Text ich halbwegs kannte und ich wiederholte die erste Strophe ungefähr drei Mal pro Abend, denn ich wollte auch noch einen Nachtisch: amerikanisches Schokoladeneis.“
Der Yale-Professor ermutigte die talentierte Künstlerin, sich doch mal an eine deutsche Plattenfirma zu wenden! Sie fing wieder an Lieder zu schreiben – auf Deutsch, aus ihrem eigenen Leben und landete 2008 bei dem Berliner Label „Musik für Erwachsene“. Tom Müller (Entdecker und Produzent von Rosenstolz), Marcus Zander (Labelchef von Zett-Records) und Sven Meisel (Geschäftsführer der Meiselmusikverlage und Inhaber der Hansa-Tonstudios) waren sofort angetan von ihren Geschichten und ihrer Art, das Publikum in den Bann zu ziehen.

Mit dem Produzententeam Simon Allert und Thomas Maser waren die richtigen musikalischen Partner für das Projekt „Nur Franz“ gefunden. Im Frühjahr 2011 ist ein komplettes Album und eine ungewöhnliche Bühnenshow fertig. In den Hansa-Tonstudios wird täglich geprobt und gefeilt – es kann losgehen – ab jetzt entscheidet der Zuschauer. Aber nicht vergessen: „Nennt mich nicht Franziska, nur Franz, das reicht!“

NUR FRANZ – Baden auf dem Mond
VÖ: 17.06.2011
www.nurfranz.de
www.myspace.com/nurfranz

Quelle: Gordeon Music

Tags:

Leave Comment