RSS Feed abonnieren


NEW BOYZ „Backseat (feat. The Cataracs & Dev)“

Samstag, 14. Mai 2011 | By | Category: Titel Tipp

Rücksitz, Baby! Bitte weit zurücklehnen und die Fensterscheiben herunter kurbeln bzw. das Dachverdeck bis zum Anschlag aufreißen; eventuelle „No smoking“-Schilder sowie Anschnallgurte können ruhig vernachlässigt werden. Hier kommt der Sound des Sommerz: Tiefer gelegte Schlitten, Bling Bling, Bada Bing und verklunkerte Basecapz, blitzende Grillz und nackte Haut. Viel nackte Haut sogar. Cruising-Time mit den US-HipHop-Shootingstarz von den New Boyz, die mit „Backseat (feat. The Cataracs & Dev)“ den ersten Vorboten ihres zweiten Albums „Too Cool To Care“ startklar machen!

New Boyz - Credits:	Phil Knotts

New Boyz - Credits: Phil Knotts

Schon mit ihrem 2009er Debüt „Skinny Jeanz And A Mic“ und den Singlez „You`re A Jerk“ & „Tie Me Down“ haben die aus Los Angelez stammenden Highschool-Kumpelz Ben J und Legacy erfolgreich ihr Revier abgesteckt – mit dem brandneuen Killer-Track „Backseat“ laden die New Boyz die versammelte Damenwelt ein zu ihrer ganz privaten VIP-Limousinenparty. Zusammen mit Rap-Kollegin Dev und der berüchtigten Caratacs-Crew lassen die beiden zertifizierten Rücksitzrocker nicht das Geringste anbrennen und ziehen ganz getreu ihrem Opening-Motto „No bras!“ sämtliche West Coast-Register, die einen HipHop-TÜV geprüften Dancefloorfiller der Baureihe New Boyz auszeichnen. „I met a group of girls in a Escalade. They came with you and left with me…“ Nuff said, Ladiez und Gentlemen.

Was vor wenigen Jahren als echtes Underground-Phänomen auf MySpace und YouTube begann, das hat sich mittlerweile zur echten Bewegung entwickelt: In Windeseile haben sich die damals erst 17-jährigen New Boyz einen exzellenten Ruf als funky Partytruppe erarbeitet; nach ersten Performances in lokalen Highschool-Turnhallen folgten schon bald gefeierte Showz und Tourneen durch das ganze Land of the free und der freizügigen Erwachsenenfeierlichkeiten.

Schon mit dem ersten großen Hit „You`re A Jerk“ (und nicht zuletzt mit dem dazugehörigen, gleichnamigen „Raptanz“) avancierten die Jungs vom Geheimtipp zum Mega-Hype und brachten mehr als 53.000 Einheiten unters Volk. Mit ihrem ganz besonderen Style und den unverwechselbaren Skillz prägten die New Boyz in der Folgezeit ihr ganz eigenes Trademark; als einstimmig erkorene Pioniere der Jerk Music Movement (Definition: A stripped down party sound, largely created on home computers for kids with crazy hair cuts) erntete man erstmals internationale Anerkennung.

Mit „Backseat“ schalten die New Boyz nun noch einen ganz gehörigen Gang höher – be my Rücksitzbaby, Baby!

Quelle: WMG

http://www.myspace.com/newboyz

Tags:

Leave Comment