RSS Feed abonnieren


R.E.M.: 25 Jahre „Green“

Dienstag, 7. Mai 2013 | By | Category: Titel Tipp

Jubiläums-Edition des Original-Album und Live-Disc von der vorletzten Show der großen Welt-Tournee 1989 in Deluxe-Edition – Remastertes Album erscheint gleichzeitig auf 180g-Vinyl

Green war ihr Durchbruch, ihre sechstes Album und ihr erstes für Warner Bros., wo sie bis zu ihrer Auflösung im September 2011 ihr Label-Zuhause hatten. Mit Orange Crush, Pop Song 89 und Stand an Bord, wurde Green zum ersten weltweit erfolgreichen R.E.M.-Album, dem 1989 die große Green Tour folgte.

R.E.M. - Green

R.E.M. – Green

Das Album erreichte in kürzester Zeit US-Doppelplatin und verdoppelte die Verkäufe der vorangegangenen Alben. Gleichzeitig war Green ein Statement der Band zum sozialen Bewusstsein und der Umweltproblematik, wie schon der Titel des Albums zeigt, der zu einem Schlüsselwort für Umweltinitiativen wurde.

Um das 25. Jubiläum des Meilensteins der Musik- und Bandgeschichte gebührend zu feiern, veröffentlichen Rhino Records am 10. Mai eine Doppel-CD-Deluxe-Edition, die das Originalalbum plus einer Live-CD vom vorletzten Konzert der 130 Dates umfassenden Green World Tour 1989 enthält. Alle 21 Songs der Live-CD wurden am 10. November 1989 in Greensboro, North Carolina, aufgenommen, nur wenige Meilen entfernt von Mitch Easter’s Drive-In-Studio in Winston-Salem, wo Michael Stipe, Peter Buck, Mike Mills und Bill Berry ihre allerersten Recording-Sessions abhielten.

Das Konzert in Greensbury war ein aufgeheizter Gig, den R.E.M. nach fast einem Jahr auf Tour spielten. Die Band performte fast alle Songs von Green (u.a. Get Up, World Leader Pretend und You Are The Everything), die sie mit frühen Favoriten wie Fall On Me, Finest Worksong, The One I Love und Perfect Circle vom 1983er Album Murmur durchmischten. Zudem unterzogen sie einige neue Songs (Low und Belong) einem Live-Test, die erst zwei Jahre später auf dem Green-Follow-Up Out Of Time erschienen.

Ähnlich wie vorhergegangene R.E.M.-Reissues, wird das Jubiläums-Set von Green in einer stabilen Clamshell Box ausgeliefert. Zum Umfang der Edition gehören zudem vier Postkarten und ein Poster sowie aufschlussreiche Liner-Notes von Uncut-Herausgeber Allan Jones. Die Green: 25th Anniversary Deluxe Edition erscheint als physische 2-CD-Version und in digitaler Form zum Download. Am gleichen Tag erscheint die 180g schwere Vinyl-Version mit originalem Artwork und Verpackung.

Im Rahmen des Record Store Days, der seit einigen Jahren zur Unterstützung der kleinen Plattenläden in den USA stattfindet, veröffentlichen Rhino zudem eine limitierte Auflage einer 5-Track-EP, die einige Songs des Greenboro-Konzertes enthält, welche aufgrund von Platzmangel nicht auf die Green: 25th Anniversary Deluxe Edition passten. Darunter befinden sich der Green-Track I Remember California und Klassiker wie So. Central Rain und Feeling Gravitys Pull. Zu der auf 2500 Exemplare beschränkten Auflage gehört zudem ein Original-Aufnäher (keine Reproduktion) von der Green-Tour. Sie wurden jüngst in einem Lagerraum der Band entdeckt.

http://remhq.com/

http://www.facebook.com/REMhq

 

GREEN: 25TH ANNIVERSARY DELUXE EDITION

Track Listing

 

Disc One – Original Album

01. “Pop Song 89”
02. “Get Up”
03. “You Are The Everything”
04. “Stand”
05. “World Leader Pretend”
06. “The Wrong Child”
07. “Orange Crush”
08. “Turn You Inside Out”
09. “Hairshirt”
10. “I Remember California”
11. “Untitled”

 

Disc Two – Live In Greensboro 1989

01. “Stand”
02. “The One I Love”
03. “Turn You Inside Out”
04. “Belong”
05. “Exhuming McCarthy”
06. “Good Advices”
07. “Orange Crush”
08. “Cuyahoga”
09. “These Days”
10. “World Leader Pretend”
11. “I Believe”
12. “Get Up”
13. “Life And How To Live It”
14. “Its The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)”
15. “Pop Song 89”
16. “Fall On Me”
17. “You Are The Everything”
18. “Begin The Begin”
19. “Low”
20. “Finest Worksong”
21. “Perfect Circle”

‪R.E.M.‪ – Stand (Video)

http://youtu.be/AKKqLl_ZEEY


R.E.M. – Stand (From Tourfilm)

http://youtu.be/cvcptp-FnjQ

Quelle: Networking Media

 

Tags:

Leave Comment