RSS Feed abonnieren


ROBIN SCHULZ veröffentlicht mit Piso 21 eine Neuauflage seines Tracks „Oh Child“

Freitag, 22. Juni 2018 | By | Category: Titel Tipp

+++ Den gesamten Sommer spielt Robin Schulz Shows auf Ibiza +++

Lebe den Moment – es gibt endlos viele Variationen dieser Lebensweisheit, doch selten ging sie so gut ins Ohr wie mit „Oh Child“, dem Track von Grammy Nominee Robin Schulz’ aktuellem Album „Uncovered“.

Erst recht, da dieser nun in einer komplett neu aufgelegten Single-Version vorliegt, die mit Latin/Pop Sensation Piso 21 aus Kolumbien hochkarätige Feature-Gäste an Bord hat.

Los geht es wie mit dem fröhlichen Pfeifen, das man von der Album-Version kennt. Doch sobald der Beat einsetzt, werden die klanglichen Neuerungen schlagartig klar: Die Synthies sind noch kristallklarer, der Bass noch satter – und der Beat rollt im Reggaeton-Rhythmus. Diese Einladung lassen sich Piso 21 nicht entgehen, die mit gefühlvollen Stimmen dem titelgebenden „child“ ihre Ratschläge für ein gutes Leben mitgeben: Tu was du liebst und triff deine Entscheidungen sorgfältig, würdige Freundschaften und liebe leidenschaftlich – und wenn du doch mal fällst: klopf den Staub ab und weiter geht’s. Denn dieses Leben ist kostbar: „Oh child, oh child / You won’t get this life again“, wie es dazu in den ursprünglichen, englischen Passagen des Songs heißt, die in der neuen Version im Wechsel mit den spanischen Versen von Piso 21 zu hören sind.

„Ich bin begeistert von der Neuauflage von ‚Oh Child’“, zeigt sich auch Robin Schulz hochzufrieden. „Piso 21 sind super Jungs und geben dem Track einen ganz besonderen Vibe, der mir von Anfang an gefallen hat. Für mich ist es das erste Mal, dass ich mit einer lateinamerikanischen Band zusammenarbeite und ich freue mich schon tierisch auf die Veröffentlichung“. Mit „Oh Child“ legt der deutsche Superstar-DJ und Producer nach „Shed A Light“, „OK“, „I Believe I’m Fine“ und „Unforgettable“ bereits die fünfte Single vom Erfolgsalbum „Uncovered“ vor, das 2017 erschien und Robin Schulz facettenreicher und stilistisch vielfältiger denn je zeigt. Davon zeugen auch die Kollaborationen auf dem Album, zu denen nach David Guetta, Cheat Codes, James Blunt, Hugel und Marc Scibilia auf den bisherigen Singles nun mit Piso 21 eine weitere hinzukommt.

Quelle: Anna-Theresa Kröber

 

Tags:

Leave Comment