RSS Feed abonnieren


Social Distortions – Die kalifornische Punkrock-Institution entdeckt ihre Rockwurzeln

Freitag, 26. November 2010 | By | Category: Titel Tipp

Der Titel des siebten Studioalbums der kalifornischen Punkrocker bezieht sich auf Mike Ness‚ doppelte musikalische Heimat. Der Songwriter und Sänger von Social Distortion huldigt auf „Hard Times And Nursery Rhymes“ sowohl dem düsteren Amerika eines Hank Williams wie auch dem bluesigen Herumstolzieren der Rolling Stones etwa während der „Exile-On-Mainstreet“-Ära.

Social Distortion

Social Distortion

Altbekannte Einflüsse, die hier jedoch in den Vordergrund treten: „Hard Times And Nursery Rhymes“ ist das rockigste und gleichzeitig beseelteste Album der Gruppe, die weltweit über vier Millionen Alben verkaufte. Dennoch finden Fans den typischen Punkrock-Roar in jedem Stück wieder: vom Opener „California (Hustle and Flow)“ bis zum düster-rockenden Hank-Williams-Cover „Alone and Forsaken„. Aber auch Springsteen– und Tom-Petty-Fans dürften diesen Sound mögen.

Hard Times And Nursery Rhymes“ ist das erste Album der Band nach „Sex, Love And Rock ’n‘ Roll“ aus dem Jahr 2004.

Für Fans von Gaslight Anthem, Rancid, Bad Religion, Tom Petty, Bruce Springsteen und Tiger Army. Die 2LP hat zwei Bonus-Tracks.

http://www.myspace.com/socialdistortion

http://www.socialdistortion.com

Quelle: INDIGO

Tags:

Leave Comment