RSS Feed abonnieren


Am 19. November erscheinen mit The Rolling Stones 1964-1969 & The Rolling Stones 1971-2005 die ultimativen re-mastered Vinyl Box Sets

Montag, 25. Oktober 2010 | By | Category: Top News

Die Rolling Stones, ABKCO Records und Universal Music haben alle Hebel in Bewegung gesetzt um erstmals in der Geschichte der “größten Rock ‘n’ Roll Band der Welt” zwei Vinyl Boxsets anbieten zu können, welche die über 40 Jahre währende Karriere der Band umfassen. Die Boxsets beinhalten zusammengerechnet 23 original Studioalben, zwei „Big Hits“ Kollektionen sowie zwei rare EPs.

The Rolling Stones - PHOTO CREDIT DOMINIQUE TARLE

The Rolling Stones - PHOTO CREDIT DOMINIQUE TARLE

Hierzulande werden diese ultimativen Sammlerstücke am 19. November erscheinen. The Rolling Stones 1964-1969 und The Rolling Stones 1971-2005 Vinyl Box Sets bieten nicht nur den Fans die volle Bandbreite der fantastischen Musik der Rolling Stones, die zum großen Teil seit langer Zeit nicht auf Vinyl erhältlich war.

Die streng limitierten Boxsets starten chronologisch mit dem The Rolling Stones 1964-1969 Vinyl Boxset, eine Kollektion welche die frühen UK Veröffentlichungen der Stones umfasst. Das Set beinhaltet neun re-mastered Studioalben, zwei rare, ebenfalls neu gemasterte EPs und zwei „Big Hits“ Kollektionen.

Es ist die erste Vinyl-Wiederveröffentlichung seit Jahrzehnten für The Rolling Stones (EP), The Rolling Stones, Five by Five (EP), The Rolling Stones No. 2, Big Hits (High Tide and Green Grass) und Through the Past, Darkly (Big Hits Vol. 2).

The-Rolling-Stones

The-Rolling-Stones

The Rolling Stones 1971-2005 Vinyl Boxset dokumentiert über drei Dekaden der Band angefangen mit den Siebzigern, in welchen die Welt den Rolling Stones zu Füßen lag. Denn ihre Eskapaden sorgten für Headlines rund um den Globus, von der Französischen Riviera bis zur Schweiz über die USA und Kanada. Sie spielten einmalige Konzerte in Arenen und Open-Air Stadien. Sie streckten dem Britischen Etablissement kollektiv die Zunge entgegen und wurden zu Weltbürgern.

Die Stones gründeten ihr eigenes Label und nutzen ihre damit selbst erschaffene künstlerische Freiheit, indem sie eine Reihe an massgeblich, prägenden Studioalben herausbrachten:  Sticky Fingers, Exile On Main Street, Goats Head Soup, It’s Only Rock ’n’ Roll, Black And Blue und Some Girls. Sie feierten im Studio 54, brachten Dance-Floor Hits wie “Miss You” und “Emotional Rescue,” heraus und nahmen in Städten wie Paris, Nassau, Jamaica und New York auf.

In den Achzigern erweiterte die Band ihre Bandbreite indem sie mit der Jazz Grösse Sonny Rollins, den Filmemachern Julien Temple und Michael Lindsay-Hogg sowie Produzenten wie Chris Kimsey und Steve Lillywhite an Klassikern wie Emotional Rescue, Tattoo You, Undercover, Dirty Work und Steel Wheels zusammenarbeiteten.

In den darauf folgenden zwei Dekaden drehten sie mit Scorsese, nahmen mit Don Was auf und veröffentlichten die bedeutungsvollen Alben Voodoo Lounge und Bridges To Babylon, bis hin zu dem 2005 erfolgreichen A Bigger Bang.

Alle Alben der beiden Boxen wurden neu gemastert und auf 180-Gramm Vinyl gepresst.

Quelle: Universal Music

Tags:

Leave Comment