RSS Feed abonnieren


BAD WOLVES übergeben 250.000 $ „Zombie“ Erlös an Dolores O’Riordans Familie

Donnerstag, 21. Juni 2018 | By | Category: Top News

BAD WOLVES haben am 19. Juni im Gramercy Theatre, New York City der Familie Dolores O’Riordans einen Scheck in Höhe von 250.000 Dollar überreicht. Die Summe entspricht dem Erlös, den die Band bisher mit ihrer Coverversion des Cranberries-Hits „Zombie“ eingespielt hat.

(pic credits: Eleven Seven Music)
from left to right: Doc Coyle (lead guitarist), John Boecklin (Drummer), Don Burton, Taylor Burton, Don Jnr Burton, Tommy Vext (Singer), Kyle Konkiel (bassist) and Chris Cain (rhythm guitarist)

Den Song performten die Musiker aus diesem Anlass auch live. O’Riordans Söhne Donny Jr. und Taylor Burton nahmen den Scheck zusammen mit Vater Don Burton entgegen, auch im Namen ihrer jüngeren Schwestern Molly und Dakota Burton, die nicht mit vor Ort sein konnten.

Cranberries-Sängerin Dolores O’Riordan verstarb im Januar 2018 – am Tag eines geplanten Studiotermins, um gemeinsam mit Bad Wolves eine neue Version von Zombie einzusingen. Die Band entschied sich, die Single trotzdem fertigzustellen und zu veröffentlichen und sämtliche Erlöse an die hinterbliebenen Kinder der Sängerin zu spenden.

„Our sadness the day Dolores passed was nothing compared to that of her children and her family. In light of the tragedy, donating our proceeds to her children was the only thing that made sense. The ultimate goal is to present them with a $1,000,000 check – and the fact we’re a quarter of the way there is beyond incredible“, erklärt Bad Wolves Frontmann Tommy Vext. „The connection that people have to this song, the stories, the memories and the kids who are hearing this song through Bad Wolves for the first time – it’s a true testament to the timelessness of their mother’s songwriting that will live on forever, and we are so grateful to be able to do this for them.“

Die inzwischen in mehreren Ländern Gold und Platin -prämierte Single „Zombie“ diente außerdem als Vorbote für das Bad Wolves Debütalbum „DISOBEY (VÖ: 11. Mai) und hält sich auch in Deutschland nach über vier Monaten weiterhin an der Spitze der iTunes Metal Charts. Gerade veröffentlichte die Band, bestehend aus Sänger Tommy Vext (ex-Divine Heresy), Drummer John Boecklin (ex-DevilDriver), den Gitarristen Doc Doyle (ex-God Forbid) und Chris Cain (Bury Your Dead) sowie Bassist Kyle Konkiel (ex-In This Moment), ein Musikvideo zur dritten Single des Albums: „Remember When“.

In „Remember When“ verarbeitet Tommy Vext die Beziehung zu seinem Zwillingsbruder. Dieser verbüßt aktuell eine 17-jährige Haftstrafe wegen versuchten Mordes – das Opfer war Vext selbst. „[He] tried to kill me during a home invasion when he was high in 2010… [Testifying against him]was definitely one of the more difficult moments of my life”, erinnert sich Vext gegenüber Kerrang!. “‘Remember When’ kinda goes through a timeline and highlights two people who lived the exact same life and had the exact same hardships and advantages and disadvantages, and who we are ultimately as adults is defined by the choices that we made, and our lives reflect those choices.“

Seht das von Wayne Isham (Mötley Crüe, Avenged Sevenfold, Megadeth) gedrehte Musikvideo zum Song jetzt hier: https://youtu.be/tQP2Iow-4ZA

Im Sommer touren Bad Wolves gemeinsam mit Five Finger Death Punch, Breaking Benjamin und Nothing More durch die USA.

Mehr Informationen zu Bad Wolves online:
Website: badwolvesnation.com
Facebook: facebook.com/badwolvesofficial
Twitter: twitter.com/badwolves
Instagram: instagram.com/badwolvesofficial

Quelle: Peter Klapproth

Tags:

Leave Comment