RSS Feed abonnieren


BRUCE SPRINGSTEEN – „London Calling: Live In Hyde Park”

Donnerstag, 20. Mai 2010 | By | Category: Top News

Am 19. Juni veröffentlichen Bruce Springsteen & The E Street Band einen Konzertfilm mit dem Titel „London Calling: Live In Hyde Park“ auf Blu-Ray und Doppel-DVD. Die HD-Aufnahmen entstanden am 28. Juni 2009 während des „Hard Rock Calling“-Festivals und enthalten 26 Live-Stücke. Der Film hat eine Laufzeit von 163 Minuten und dokumentiert die gesamte Performance, die bei Tageslicht begann und sich über einen fantastischen Sonnenuntergang bis in die Nacht erstreckte.

BRUCE SPRINGSTEEN - „London Calling: Live In Hyde Park”

BRUCE SPRINGSTEEN - „London Calling: Live In Hyde Park”

„London Calling: Live In Hyde Park“ zeigt sowohl die Perspektive des Geschehens auf der Bühne als auch die Stimmung inmitten der riesigen Festival-Crowd. Springsteen-Fans können erleben, wir der Musiker seine E Street Band während des Konzerts spontan neue Anweisungen gibt und den Verlauf der Show nach Bedarf ändert.

Die Setlist reicht von „Born To Run” bis Working On A Dream” und enthält seltene Coverversionen, darunter „London Calling” von The Clash, Jimmy Cliffs „Trapped“, „Good Lovin’” von den Young Rascals und Eddie Floyds „Raise Your Hand”. Darüber hinaus gibt Springsteen den Fan-Favoriten „Hard Times (Come Again No More)“ zum Besten, der von Stephen Foster 1854 geschrieben wurde.

Brian Fallon von der Band The Gaslight Anthem unterstützt die Band als Gastsänger bei dem Song „No Surrender“.

Das Konzert erhielt großartige Kritiken. Die „London Times“ bezeichnete den Auftritt als „episch“ und verglich die Show mit einer „hochtourigen, dreistündigen Power-Fahrt durch Springsteens Amerika“. Der „Inpedendent“ war beeindruckt von der Art und Weise, wie es Springsteen gelang, dass „50.000 Zuschauer bereits beim zweiten Song schweißnass waren, er warf den Roadies seine Gitarren zu mit der Vitalität eines Frontmanns, der ein Drittel so alt ist wie er und er joggte den Bühnenabgang herunter, um seine Fans zu treffen und ihre Songwünsche entgegen zu nehmen.

Bruce Springsteen - Foto: Danny Clinch

Bruce Springsteen - Foto: Danny Clinch

Springsteens Intensität war umwerfend, vom ersten kraftvollen Gesang bis zum letzten heraus geprügelten Akkord.“

Grammy- und Emmy-Preisträger Thom Zimny als Produzent und Chris Hilson als Regisseur (beide seit über einem Jahrzehnt in Springsteens Video-Team) betreuten die Entstehung des Films. Die Audio-Aufnahmen wurden von Bob Clearmountain gemischt.

Als Bonusmaterial enthält „London Calling: Live In Hyde Park“ einen atemberaubenden Mitschnitt des Klassikers „The River“ vom Glastonbury-Festival vom 27. Juni und das komplette Musikvideo zu „Wrecking Ball“, das im Giants Stadium in New Jersey gefilmt wurde.

www.brucespringsteen.net

www.myspace.com/brucespringsteen

Quelle: Sony Music

Tags:

One comment
Leave a comment »

  1. […] in seiner Heimatstadt Montreal seine erste eigene Punkband, beeinflusst durch Größen wie Springsteen oder Mike Ness schlug er aber bald einen anderen Weg ein. Colin […]

Leave Comment