RSS Feed abonnieren


fun. – Engagement für gleichgeschlechtliche Ehe

Montag, 7. Mai 2012 | By | Category: Top News

fun. engagieren sich: Wie die Band gegenüber der Washington Post mitteilte, plant man die Gründung einer Non-Profit-Organisation, die sich für die gleichgeschlechtliche Ehe stark machen soll.

Auf diese Weise will die Band ihre große Popularität in den USA nutzen, sich im Namen jener Gehör zu verschaffen, die mit diesem Thema zu kämpfen haben – was umso bemerkenswerter ist, als drei fun.-Members allesamt „straight“ sind, heterosexuell also. fun.-Gitarrist Jack Antonoff dazu:

FUN - Credits: Daniel Silbert

FUN - Credits: Daniel Silbert

„Wir glauben fest daran, dass du, wenn du nicht drüber sprichst, du selbst Teil des Problems bist. Uns ist klar, dass wir ein Publikum haben, und es wäre eine wirkliche Schande, dies nicht zu nutzen.“

Antonoff weiter: „Als Teil einer Band aus drei straighten Männern hatten wir das Gefühl, dass gerade darin eine gewisse Macht liegt, dass wir nicht gay sind, und dass wir uns trotzdem kümmern sollten und eine Stimme haben, denn es gibt eine Verantwortung. Es gibt Momente in der Geschichte, in denen es entscheidend ist (eine Stimme zu haben), und jeder, der sich nicht für die LGBT-Gemeinschaft (LGBT = lesbian, gay, bisexual und transgender) engagiert, ist ein großer Teil dessen, was sie zurückhält.

Ein Unterfangen und eine Einstellung von fun., die definitiv Respekt verdient!

Vor einigen Tagen trat die Band in Wahsington, D.C. auf. Der Radiosender NPR hat das komplette Konzert mitgeschnitten. Hier kann man die Show vom 03. Mai in voller Länge hören.

Die #1-Single „We Are Young (feat. Janelle Monáe)“ erscheint diese Woche Freitag (11.05.), das Debüt-Album „Some Nights“ (US #3) am 25.05.

Quelle: WMG

Tags:

Leave Comment