RSS Feed abonnieren


Punkrock aus L.A.: The Regrettes kündigen ihr Debütalbum „Feel Your Feelings Fool“ an

Montag, 12. Dezember 2016 | By | Category: Top News

Eine gute Portion unverblümter Ehrlichkeit kann manchmal enorm gut tun. The Regrettes haben davon eine ganze Menge, das machte schon ihr erster Song „A Living Human Girl“ deutlich, der von den ganz normalen Problemen handelt, die Frau haben kann – von der alles andere als perfekten Gesichtshaut, einer unterdurchschnittlichen BH-Größe bis hin zu den kleinen roten Pickelchen, die man vom Rasieren bekommt. „Sometimes I’m pretty and sometimes I’m not“, singt Lydia Night dazu über 60s-inspirierte Gitarrenriffs und einen rumpelnden Drumbeat.

The Regrettes - Credits: Jen Rosenstein

The Regrettes – Credits: Jen Rosenstein

Bald dürfen wir uns auf 14 weitere erfrischende Songs von der Sorte freuen, denn die in L.A. beheimatete Punkband hat ihr Debütalbum „Feel Your Feelings Fool“ für den 13.01.2017 angekündigt. Vier Songs gibt es beim Vorbestellen des Albums schon jetzt als Download, darunter auch besagtes „A Living Human Girl“, zu dem ihr unten das gewitzt umgesetzte Musikvideo seht.

Angeführt von der forschen Frontfrau Lydia Night, setzen sich The Regrettes außerdem aus Genessa Gariano an der Gitarre, Sage Nicole am Bass und Drummer Maxx Morando zusammen. Das Quartett schreibt hochgradig ansteckende Tracks, die sich durch eine ebenso unbedarfte wie unerschrockene Attitüde auszeichnen, im Stile einer Courtney Barnett oder Karen O und mit einer Pop-Ästhetik, die an Acts der 50er- und 60er-Jahre wie The Temptations oder Buddy Holly erinnert. Obwohl bislang nur Demos online zu finden sind, hat sich bereits ein veritabler Hype um die Band zusammengebraut.

In ihren wunderbar unpolierten, Songs nehmen einen The Regrettes vom ersten Moment gefangen, mit einer wuchtigen Gitarrenwand, ansteckenden Melodien und einer wehmütigen Nostalgie, die bis zur den letzten Note vorhält. Inspiriert von Bands wie Hinds und Hole, bilden ein sentimentaler Anflug von Jugend und Verwundbarkeit das Herzstück eines jeden Songs. Thematisch findet in den Stücken all das statt, was Frontfrau Lydia so bewegt: „Meine Musik bildet die gesamte Bandbreite jeder Gefühlregung ab, die ich im vergangenen Jahr empfunden habe, und das hört man den Stücken auch an. All das, was in meinem Leben passiert, beeinflusst mich – ob es nun Typen oder Freunde sind, ich sauer auf Leute bin oder tief traurig. Einfach alles.“

Quelle: WMG

 

Tags:

Leave Comment