RSS Feed abonnieren


REFLECTION ETERNAL – „In This World“

Donnerstag, 1. April 2010 | By | Category: Top News

Reunions können eine schwierige Sache sein. Bei manchen von ihnen riecht man förmlich die Hoffnung auf Einnahmen, andere dagegen sind authentisch und entspringen einem künstlerischen Bedürfnis. REFLECTION ETERNAL gehören ohne Zweifel zur zweiten Kategorie, denn seit Talib Kweli und Producer Hi-Tek Ende der Neunziger mit gemeinsamen Singles begannen und dann (nach der Mos Def-Kollabo Black Star, 1998) mit dem 2000er Train of Thought (US Billboard Album Charts #17) einen Meilenstein vorlegten, ist eine Menge Wasser den Hudson hinuntergeflossen.

Reflection_Eternal_In_This_World_Single_Cover

Reflection_Eternal_In_This_World_Single_Cover

Talib Kweli etablierte sich als Premium-Act der New Yorker Rap-Szene und veröffentlichte neben einigen erfolgreichen Singles wie dem modernen HipHop-Klassiker Get By die Solo-Alben Quality (2002), The Beautiful Struggle (2004), Right About Now (2005) und das 2007er Eardrum (US Billboard Album Charts #2!). 50 Cent nannte ihn einen seiner favorisierten Rapper und Jay-Z bedachte ihn mit ehrenden Rhymes in einigen Tracks (u.a. If skills sold / Truth be told / I’d probably be / Lyrically / Talib Kweli in dem Track Moment Of Clarity).

Währenddessen mauserte sich Hi-Tek zu einem gefragten Producer, der für Snoop Dogg, Dr. Dre, 50-Cent, G-Unit und Ghostface Killah herausragende Arbeit leistete.

Nach umfangreichen Soloprojekten haben sich die zwei Legenden nun für ihr zweites gemeinsames Album Revolutions Per Minute erneut zusammen gefunden und präsentieren gekonnt und souverän massiven Nachschub. Schon der Titel des Albums hat eine Doppelbedeutung: Offensichtlich ist die Anspielung auf die Umdrehungen eines Plattentellers, die andere Bedeutung gibt sich dagegen etwas philosophischer: „Dahinter steht die Idee einer Revolution durch Musik“, erklärt Talib Kweli. „In einer Zeit, in der die Populärkultur alles in Youtube-gerechte Clips verpackt oder in Bits, die kürzer als eine Minute sind, hören die Leute nicht mehr hin, wenn etwas länger als eine Minute dauert. Die Frage ist: Wie viele Revolutionen kann man in einer schnellen Kultur in weniger als einer Minute durchziehen?“

Am deutlichsten wird der charakteristische Edutainment-Ansatz von REFLECTION ETERNAL wohl bei einem Track wie der 1. Single In This World, deren pulsierende Basslinie und packende Soul-Samples von Hi-Tek durch Talib Kwelis gerappte Anleitung zum Erfolg, der teuer erkauft werden muss (Slave to our possession/Greed the Devil favorite weapon), noch getoppt werden. „Ich hab hier mal die Chance ein bisschen anzugeben, aber eigentlich geht es um den Hustle”, so Talib Kweli. „Viele Rapper machen Songs über den ewigen Kampf um Erfolg, den Grind. Das sind Schlüsselworte, die im allgemeinen überbeansprucht werden, aber wenn man versucht, seine Alben zu verkaufen, sind sie am richtigen Platz. Die Leute können sich mit den Songs identifizieren, die vom Kampf und dem Streben nach Erfolg handeln.“

Die erste Single erscheint In This World am 09.04., das Album Revolutions Per Minute kommt am 14. Mai!

http://www.myspace.com/reflectioneternal

Quelle: WMG

Tags:

Leave Comment