RSS Feed abonnieren


THE PRIESTS – Album: „Harmony“

Sonntag, 1. November 2009 | By | Category: Top News

The Priests, die Sänger, die den Guinness Weltrekord für das am schnellsten verkaufte Klassik-Debütalbum aller Zeiten gebrochen haben und so zu Weltstars wurden, veröffentlichen ihr zweites Album „Harmony“. Es enthält Stücke wie „The Lord’s Prayer“ und „Amazing Grace“.

"Harmony" (2009) (c) Sony Music

"Harmony" (2009) (c) Sony Music

Die drei Priester David Delargy und die Brüder Martin und Eugene O’Hagan waren Schulfreunde, als sie im Alter von zwölf (Martin und David) und fünfzehn (Eugene) erstmals miteinander sangen. Ihre Liebe zum Singen hielt an, während sie in Rom für das Priesteramt studierten. Nach ihrer Priesterweihe nahmen alle drei Pfarraufgaben an. Der Gesang war nicht nur Teil ihres Gebets; in ihrer Freizeit traten die drei in lokalen Opern, Musicals und Chören auf. Im Februar 2008 klopfte plötzlich die Plattenindustrie an ihre Tür und bat sie um eine Demoaufnahme. Der Rest, so sagen sie, ist Geschichte. The Priests gestatten es ihrem musikalischen Engagement niemals, sich vor ihren Alltagsjob und ihre Pfarrpflichten zu stellen. Dabei sind sie so unnachgiebig, dass sie sogar eine Extraklausel in ihren Plattenvertrag eintragen ließen: Dadurch ist gewährleistet, dass sie niemals gebeten werden dürfen, Werbung für ihre Platten vor ihre Gemeindearbeit zu stellen.

Seit sie im April 2008 ihren Millionen-Pfund-Vertrag auf den Stufen der Westminster Cathedral unterzeichneten, haben es The Priests zu internationalem Erfolg gebracht. Die Veröffentlichung ihres ersten Albums „The Priests“ hat ihnen eine Nominierung für eine Klassik-Auszeichnung bei den Brit-Awards eingebracht. Daneben traten sie bereits vor dem Irischen Präsidenten, dem Prince Of Wales, der Duchess Of Cornwall und sogar vor Ihrer Majestät, der Königin, auf.

Die Vollzeit-Priester und Teilzeit-Popstars haben Konzerte in Australien, Großbritannien, Amerika, Kanada und Irland gegeben, sind auf den Titelseiten einiger der größten Veröffentlichungen der Welt abgebildet worden (darunter das „Time Magazine“ und die „Washington Post“), sind weltweit mit Künstlern wie Tom Jones oder The Killers in Fernsehshows aufgetreten und haben Kurzauftritte in mehr als 17 Ländern absolviert. Sie sind von Jonathan Ross in seiner populären Talkshow interviewt worden und haben es in die 10-Uhr-Nachrichten mit Sir Trevor McDonald gebracht. Ihre Anziehungskraft ist offensichtlich, aber „Harmony“ beweist wieder einmal, dass ihr Talent ihre beständigste Eigenschaft ist – und dass sich dreißig Jahre Übung auszahlen

http://www.thepriests.com/de

Quelle: Sony Music

Tags:

Leave Comment